Jugend - Wochenendfahrt 2008

Am 19.9. war es endlich soweit. Der TVR startete nach langer Zeit wieder einmal zu einer Freizeitfahrt für die Vereinsjugend. Das Wochenende war mit Programm vollgepackt, sodass ich mir Freitag schon vorstellen konnte, wie ich Sonntag wohl erschöpft ins Bett fallen würde. Mit Zug und Bus ging es auf zur Jugendherberge. Schnell wurden die Zimmer bezogen und das Abendessen verschlungern, da vielen der Magen in den Kniekehlen hing.

Danach gab es erstmal ein paar kurze Kennenlernspiele, wobei sich viele der Kinder bereits aus dem regelmäßigen Vereinstraining kannten. Nach dieser kurzen Entspannung ging es dann auf zur Nachtwanderung. Ein Naturführer zeigte uns die Duisburger Sechs-Seen-Platte bei Nacht, wir konnten einen Blick auf die Skyline Duisburgs werfen, Flusskrebse fangen und mithilfe spezieller Detektoren auf Fledermausjagt gehen. Nach diesem aufregenden ersten Tag war es nicht verwunderlich, dass wir uns, zurück in der Jugendherberge, fröhlich in unsere Betten stürzten.

Der Samstag brachte nicht weniger Action mit sich. Direkt nach dem Frühstück ging es ab zur Kletterhalle, an welcher wir von zwei erfahrenen Trainern eingewiesen wurden und daraufhin alle Kinder an den verschiedenen Kletterwänden ihre Kräfte messen konnten. Auch sicherten die Kinder sich gegenseitig und mussten so viel Verantwortung übernehmen.

Den Nachmittag verbrachten wir mit einigen Spielen in der Jugendherberge und einer großen Bastelrunde, um die Deko für die Party abends vorzubereiten.
Mit dieser ging es dann auch nach dem Abendessen los. Nach anfänglichen Auflockerungsspielen tanzten die Kinder ausgelassen den TVR-Jugendtanz und dann ging die Hawaii-Party mit viel Musik, Limbo und Schaumkuss-wettessen weiter.

Zum Abschluss besuchten wir am Sonntag den Duisburger Zoo und konnten dort auch eine beeindruckende Delfinshow sehen. Ich denke ich spreche im Namen aller, das es ein äußert spaßiges und aufregendes Wochenende war und freue mich jetzt schon, solch eine Fahrt schon bald wiederholen zu können.
(Daniel Streich)

(Fotos gibt es in der Galerie)