Leitbild des TV Rheindahlen 1883 e.V.

1. Allgemeines

Der TVR ist ein traditioneller und dennoch moderner Sportverein für Jung bis Alt.

Er ist ein gemeinnütziger Sportverein mit seinem Ursprungsinteresse in der Eröffnung von Bewegungs- und Sportangeboten für die Rheindahlener Bevölkerung. Sport wird als wichtiger Bestandteil in der sich verändernden Gesellschaft gesehen.

 

2. Sportangebot

Unser Sportprogramm soll vielseitig und flexibel sein. Deshalb will der TVR möglichst jeder Altersgruppe Sportmöglichkeiten anbieten und ihnen gemäß ihrer individuellen Neigungen und Talente eine gezielte Förderung ermöglichen.

Personen, die sich nicht (langfristig) an den TVR binden möchten, sollen durch ein zusätzliches Kursangebot die Möglichkeit bekommen, sich sportlich zu betätigen.

Der TVR wird dazu regelmäßig sein Bewegungs- und Sportangebot überprüfen und auf neue Gegebenheiten anpassen.

Der TVR ist ein familienfreundlicher Verein mit sozialverträglichen Mitgliedsbeiträgen. Das Sport- und Freizeitangebot soll eine bestmögliche Vereinbarkeit von Beruf und Familie ermöglichen. Den parallelen Sportbetrieb für Eltern und Kleinkinder wollen wir ermöglichen.

Ein guter Übungsbetrieb setzt motivierte und hoch qualifizierte Übungsleiter voraus. Eine besondere Aufgabe sieht der TVR deshalb in der Aus- und Weiterbildung seiner Übungsleiter.


3. Der TVR im gesellschaftlichen Umfeld von Rheindahlen

Die Gesellschaft befindet sich in einem ständigen Wandel hinsichtlich demographischer und arbeitsweltbezogener Entwicklungen. Dies hat auch auf den Sport Auswirkungen.

Als ältester und größter Sportverein in unserem Ort, möchten wir auch zukünftig ein verlässlicher Bestandteil der Rheindahlener Gesellschaft hinsichtlich

*      Integration
*      Jugendarbeit
*      Ort sozialer Kontakte
*      Ort der Gesunderhaltung

für die Bürgerinnen und Bürger sein.

Wir möchten einen Beitrag zu sozialen Aufgabenfeldern wie Schule und Kindergarten beisteuern und junge Menschen dort in ihrer Entwicklung fördern.

Sportangebote anderer Vereine in unserem Ort sehen wir als Ergänzung zum Sportangebot des TVR. Wir achten die ortsansässigen Sportvereine und sind bereit, Partnerschaften und Kooperationen mit gemeinnützigen, gewerblichen und/oder staatlichen Organisationen einzugehen.

Zum Erreichen unserer Vereinszwecke streben wir nach Unabhängigkeit. Wir möchten uns unabhängig von öffentlicher Förderung weiterentwickeln können. Wir möchten eigene Sporträume unterhalten, die uns dazu befähigen, das Sportangebot flexibel anzubieten.


4. Selbstverständnis


“Wer aufhört, besser sein zu wollen, hat aufgehört, gut zu sein” – Stillstand bedeutet deshalb Rückschritt. Aus diesem Grund will sich der TVR ständig weiterentwickeln.

Wirtschaftliches Denken und Handeln sind Voraussetzung für einen finanziell gesunden und unabhängigen TVR. Nur so kann langfristig unsere Existenz und somit unser soziales und gemeinnütziges Engagement gesichert werden.

Mit umfassender und rechtzeitiger Kommunikation bzw. Information fördern wir den reibungslosen Vereinsbetrieb. Durch einen guten Dialog entsteht die Gelegenheit zur Rückmeldung und die entsprechende Reaktion darauf. Uns ist bewusst, dass jedes Vorstands- oder Jugendausschuss-Mitglied, jeder Übungsleiter, jeder bezahlte Mitarbeiter oder ehrenamtliche Helfer den TVR repräsentieren.

Wir möchten ganz im Sinne der „Agenda 21“ unsere Arbeit als Unterstützung eines dauerhaften umweltgerechten Umgangs der Menschen mit der natürlichen, sozialen und künstlichen Umwelt ermöglichen. Die Vereinsentwicklung soll durch Nachhaltigkeit in dieser Umwelt gekennzeichnet sein. Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen in einer gesunden Umwelt sportlich tätig sein können, ohne selbst – bspw. bei größeren Veranstaltungen – zur Umweltbelastung zu werden. Die vom Deutschen Olympischen Sportbund ausgerufene „Soziale Offensive Sport“ zur Steigerung der Lebensqualität begrüßen wir.

Der TVR achtet den Gleichheitsgedanken des „Gender Mainstreaming“. Die Gleichstellung von Frauen und Männern, bzw. Mädchen und Jungen ist für uns selbstverständlich. Wir möchten beiden Geschlechtern die gleichen Entwicklungschancen in unserem Verein geben. Deshalb berücksichtigen wir in unsren Planungen und Überlegungen jeweils die spezifischen Bedürfnisse.


5. Leistung

Die Leistungen für die Mitglieder werden mit ehrenamtlichen und bezahlten Kräften erbracht. Die Vorstandstätigkeit soll überwiegend ehrenamtlich geleistet werden. Der Übungsbetrieb soll durch ausgebildete und bezahlte Übungsleiter und Trainer durchgeführt werden.

Eine wichtige Leistung in diesem Zusammenhang ist die Aus- und Fortbildung von Übungsleitern. Wir möchten Mitgliedern die Möglichkeit zur Bildung geben.

Ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand oder im Jugendausschuss fördert die Persönlichkeitsentwicklung durch Übernahme von Verantwortung, durch Bildungsprozesse im Rahmen demokratischer Prinzipien, die Sozialkompetenz wird gefördert, Personen erlangen dadurch Handlungsfähigkeit auch über den Verein hinaus.

Wir möchten auch förderungsfähige Sportangebote anbieten, die bspw. über Krankenkassen für unsere Mitglieder bezuschussungsfähig sind und über unsere Geschäftsstelle abgewickelt werden. Die Geschäftsstelle soll als Dienstleister ein Dreh- und Angelpunkt für den Verein darstellen.

Kinder sollen über zahlreiche Bewegungsanlässe eine ganzheitliche Entwicklungschance bekommen; Erwachsene sollen lernen, eigenverantwortlich und selbständig Sport treiben zu können.