Jahresbericht Leichtathletik 2012

Für das Jahr 2012 können wir auf viele Aktivitäten der Leichtathletikabteilung zurückblicken. Außer der Teilnahme an vielen Wettkämpfen im Laufe des Jahres waren wir wieder aktiv am KKH-Lauf beteiligt, führten unsere traditionellen Vereinsmeisterschaften durch und erlebten einen sehr gut gelungenen Dahlenlauf.Wie schon in vorausgegangenen Berichten geschrieben, erlebt die Kinder- und Jugendleichtathletik im TV Rheindahlen einen regelrechten Boom an Teilnehmern.

Was so etwas vermisst wird, ist das sich nicht noch mehr Kinder und Jugendliche an unseren Aktivitäten, wie z.B. Dahlenlauf, KKH-Lauf und angebotenen Wettkämpfen, beteiligen. Denn eigentlich ist es schade, wenn man das ganze Jahr, teilweise bis zu 3x in der Woche trainiert, diese geübten Disziplinen nicht einmal in einem Wettstreit mit gleichaltrigen abrufen möchte. Vielleicht können wir hier im Jahr 2013 eine Steigerung erfahren, was unsere Arbeit noch mehr bestätigen würde.


Da ab dem Jahr 2013 die neue Kinderleichtathletik in Kraft tritt, wurden von uns die neuen Disziplinen schon im Jahr 2012 ausprobiert und trainiert. Hier wird der Wurf z.B. mit Fahrradreifen anstatt mit Bällen ausgeführt oder statt des herkömmlichen Weitsprungs ein Stabweitsprung angeboten, die Sprintstrecke auf 30m verkürzt oder es wird ein Partnerbiathlon gelaufen. Diese neuen außergewöhnlichen Disziplinen machen den Jugendlichen viel Spass und werden mit Begeisterung aufgenommen und trainiert.


Trotzdem kam auch in 2012 das Sportabzeichen nicht zu kurz. Sehr viele unserer Jugendlichen legten auch in 2012 wieder die Leistungen für das Sportabzeichen ab und wurden im Januar 2013 bei der Verleihung in der Volksbank dafür geehrt.
Diese Gelegenheit möchte ich noch einmal nutzen uns bei allen zu bedanken, die uns das ganze Jahr unterstützt haben. Sei es Eltern, die als Helfer bei unseren Veranstaltungen und Fahrer zu Wettkämpfen zur Verfügung standen, Sponsoren, die uns durch Präsente unterstützten und dem Vorstand, der der Abteilung Leichtathletik den Rücken stärkt, dass z.B. im Jahr 2013 ein reibungsloser Trainingsbetrieb durchgeführt werden kann oder eine Planung für ein Trainingslager aufgenommen werden konnte.

(Birgit Mäurer)